Der Oktober beginnt, und ich hab wieder Zeit

So von mir gibt es jetzt endlich auch mal wieder etwas zu hören! Ich hatte ja schon angekündigt wegen des stressigen Septembers nicht so viel zu schreiben und so war es dann auch – darum hier mal wieder ein paar Rauchzeichen des 21. Jahrhunderts von mir.

Und wie war der Kurs so?

Der Kurs war absolut toll – aber mächtig anstrengend. Ich hab die letzten 3 Wochen wirklich größtenteils daran gearbeitet. Klar ich bin noch zu den Vorlesungen gegangen und habe auch dort meine Aufgaben gut erledigt – wie gut wird sich allerdings erst noch zeigen wenn wir die Noten erfahren (wir mussten ein dreiseitiges Essay schreiben, aber nur „gute“ Paper galten als Quellen). Ich bin da aber sehr zuversichtlich.

Auch habe ich  mir jeden Tag eine Stunde Zeit genommen mich an meinen Lieblingsplatz – ein Abhang 5 Minuten von hier entfernt, der zur Ostsee runter führt – zu setzen. Das war immer gut um Musik zu hören, zu lesen und wieder neue Energie zu tanken.

Ausblick von meinem Lieblingsplatz

Zu allem Überfluss bin ich in der Zeit auch noch ein wenig krank geworden aber inzwischen gehts mir schon wieder ziemlich gut, so dass es mich nächste Woche wohl auch wieder zum Basketball spielen ziehen wird.

Und naja ihr kennt mich, auch wenn der Kurs anstrengend war hat er Spaß gemacht und ich hab wahnsinnig viel gelernt. Und – ich hab bestanden. Für gewöhnlich hat der Kurs eine Durchfallquote von rund 50%, wenn ich richtig informiert bin. Diesmal waren es so weit ich weiß „nur“ 25% (beste Quote in der Geschichte des Kurses!), was aber vor allem auch unseren tollen Kursleitern und Mentoren zuzuschreiben ist.

Der Kurs war nicht von der Uni aus sondern von einer freien kostenlosen Online-„Unviersität“ (Link) und es ging um Ruby Programmierung. Ich kann mir den Kurs nirgendwo anrechnen lassen, habe aber mehr gelernt als in den meisten Kursen und stehe jetzt auf der Alumniliste und habe auch somit Zugang zu weiteren Lernmöglichkeiten, vor allem aber auch zu interessanten Menschen.

Ganz nebenbei wurde ich als Belohnung für meine Arbeit an einem Open Source Projekt (im Rahmen des Kurses) schon auf der RubyConf, der größten Rubykonferenz, vom Verantwortlichen des Projekts lobend erwähnt, zumindest wurde mir das berichtet. Na wenn das nichts ist 😉 Natürlich werde ich an dem projekt auch so weiterarbeiten, weil es wahnsinnig interessant ist!

Und sonst so?

Naja wie gesagt abgesehen davon hab ich nicht so viel gemacht, also klar als ich gesund war bin ich Mittwochs und Donnerstags immer zum Basketball gegangen, was echt ziemlich cool ist. Leider sind da aber auch alles „nur“ Internationale, Schweden trifft man in der Tat relativ selten, von 12 Spielern sind dort nur maximal 3 „echte“ Schweden. Spaß macht es trotzdem, und so spiele ich meistens mit meinen neuen türkischen Freunden zusammen.

Das Wetter hat sich wider erwarten auch noch ein mal gebessert, besonders die letzten beiden Tage – wir hatten über 20 Grad! Für Ende September/Anfang Oktober bestimmt irgendeine Art schwedischer Rekord! Da konnte man nochmal schön spazieren gehen und sich in die Sonne setzen.

Heute ist das Wetter leider wieder gekippt und es ist viel kälter geworden und vor allem ist es den ganzen Tag über auch sehr neblig. Aber das ist nicht der einzige Grund, warum heute ein trauriger Tag ist. Heute ist der letzte Tag an dem die berühmte Eisdiele auf hat. Traurig aber wahr! Also nochmal hin da – ein letztes mal die 9 bis 12 Kugeln Eis für keine 5€ gegessen. Wir saßen als einzige draußen (drinnen war es voll, weil es so kalt war) und hatten da auch gleich eine Begegnung mit diesen kleinen Freunden hier, die auch etwas von unserem Eis abhaben wollten:

4 kleine Mitesser

Vögelfütterung

In der nächsten Wochen haben wir in einem Kurs statt 2 Vorlesungen glatt 4, da 2 ausgefallen sind. Ein mal war die Dozentin krank und ein mal wären 75% des Kurses nicht da gewesen, da sie auf einem Schiffstrip nach Polen waren. Und während einer anderen Vorlesung war eine Feueralarmübung, da geben die sich hier übrigens richtig Mühe. Da wird wirklich ein Rauchgenerator eingesetzt! Das Problem ist nur, dass der Rauch so schlecht wegzieht und der Alarm deshalb noch einige male losgegangen ist obwohl die Übung längst vorbei war – was unseren Vorlesungbetrieb auch ein „klein wenig“behindert hat.

Für Josis Mutti (und die anderen natürlich auch)

Nun Josi ist eine Kommilitonin von mir und mir ist zu Ohren gekommen, dass es wohl Beschwerden gab, dass ich hier so lange nix geschrieben hätte (da Josi selbst keinen Blog schreibt, wird wohl meiner gelesen 🙂 ).

Nun Josi geht es so weit gut, sie hat es die letzten beiden male beim Eis essen auch endlich geschafft 3 Geschmäcker anstatt nur 2 zu nehmen! Sie ist lieb und zieht ihre hochhackigen Schuhe nicht so oft an (sie wohnt über mir). Ansonsten ist sie glücklicherweise immer dafür zu haben, wenn ich Lust auf Pfannkuchen habe, aber leider kein Mehl mehr habe (welches sie wideurm beseitzt). Gestern hat sie sogar einen sehr guten Pizzateig gemacht der vorzüglich geschmeckt hat, auch wenn ich bei der Aufteilung der Pizza etwas benachteiligt wurde (vor allem wenn man Hunger und Körpergröße berücksichtigt!) – aber naja man kann halt nicht alles haben.

Abschließend

Hier gehts also allen gut, in den nächsten Wochen haben wir wieder einige Abgaben aber wir werden es überleben. Ich werde jetzt wohl auch wieder öfter mal schreiben, da ich ja jetzt wieder mehr Zeit habe. Ich glaub im nächsten Post werde ich mal ein bischen von dem Essen hier berichten (also, abgesehen von Eis… gibts ja nicht mehr 😦 ) oder auch von etwas anderem – man wird es erleben!

Bis dahin wünsche ich allen Lesern einen guten Start in die Woche!

Advertisements

Über PragTob

software development + open source + web + agile + learning + teaching + pragmatism + clean code + ruby + community + philosophy + music = passion
Dieser Beitrag wurde unter Artikel, ERASMUS, Schweden abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Oktober beginnt, und ich hab wieder Zeit

  1. C.Harzmann schreibt:

    Vielen Dank für die „Berichterstattung“. Dein Blog wird in der Tat von mir sehr gerne gelesen!
    Grüße aus Deutschland
    Josi’s Mutti

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s